Mit Tag Film

Eight Films in Black and Red

Eight Films in Black and Red

8 kunstvolle, in schwarz/rot gehaltene Plakatversionen bekannter Filme gibt es im Flickr-Set bei Olly Moss zu sehen. Sehr geil gemacht die Teile. (via)

Riding Bikes in New York City

Hey, ich bin brennA vom Berlin Streetart Blog und heute Gastautor bei Bigod.
Keine Angst, bei Bigod bleibt alles so, wie es war, der Blog wurde auch nicht verkauft…

Seit Längerem lese ich Andys Artikel mit Interesse und dachte mir, es wäre toll, wenn ich ihn mit einem kleinen Artikel ein wenig unterstütze.

Mit meinem ersten Gastartikel will ich euch ein interessantes Projekt aus den Staaten vorzustellen…

Riding Bikes in New York City

Nicht in den Bergen, nicht auf dem Land und schon gar nicht zur Entspannung!
Fahrrad fährt man in der Stadt – In den urbanen Ballungsräumen, wo der Verkehr so dicht ist, dass jeder Überholvorgang zum Abenteuer wird, wo man Schwung holt, indem man sich an Autos festhält, wo nur Reaktionsvermögen und Geschicklichkeit eine Rolle spielen, wo jeder Fehler tödlich sein kann – Dort sind diese Jungs und Mädels zuhause, auf den Straßen New Yorks!

»A film about having fun riding your bike in the city«

Empire Begins ist einer der ersten Filme, der die Geschichte dieser waghalsigen Fahrradkuriere und urbanen Trick-Biker erzählt und dokumentiert. Ob nun rasante Action auf den Hauptverkehrsstraßen Manhattans, oder nette Tricks in der Seitenstraße, der Trailer zum Film verspricht eine interessante Mischung von Beidem, gepaart mit richtig tollen Einblicken in die urbane Landschaft der Millionen-Metropole.


Empire from Empire on Vimeo.

Wer sich jetzt wundert und wissen will, was das für Verückte sind, wird überrascht sein: Zwei der Protagonisten im Film sind Crihs und Kai.

Crihs wurde in der Dominikanischen Republik geboren, fährt seit seinem vierten Lebensjahr Zweirad und lebt seit ’85 in New York. Wenn er sich nicht gerade mit spektakulären Stunts durch die Rush-Hour schlängelt, studiert er Fotografie am Fashion Institute of Technolog (FIT). Kai ist der jüngste der insgesamt acht FahrerInnen und zur Zeit noch an der High School. Auch er fotografiert leidenschaftlich gern, betätigt sich nebenbei allerdings noch als BMXler und Turnierfahrer. Beides halbwegs normale Leute also.

Mehr Infos zu den Fahrerinnen und Fahrern, sowie weitere Infos zum Film findet ihr auf dem eigens eingerichteten Blog unter empirebegins.com. Fotos gibt’s bei Flickr!

Es grüßt aus Berlin der brennA.

Info via razorapple.com

Graffiti – From Tags to Riches – UK Graffiti/Art Doku

Graffiti – From Tags to Riches ist eine kleine, britische Graffiti Dokumentation. Die meisten Aufnahmen sind aus Bristol plus ein paar Sachen aus London. Gefeatured werden unter anderem Künstler wie Inkie, FLX, Paris, Sickboy, Cyclops, Sweet Toof, Tek33

Crips and Bloods: Made in America – Doku von Stacey Peralta

Skate Legende Stacey Peralta starte, nach seinem Weggang von Powell & Peralta, eine neue Karriere als Regisseur und Produzent. Er ist unter anderem verantwortlich für den fantastischen Skatefilm “Dogtown & Z-Boys”, den Surffilm “Riding Giants” und schrieb das Drehbuch für den Hollywood Film “Lords of Dogtown” (u.a. mit Heath Ledger).

Sein neuster Film, beschäftigt sich mit den Bandenkriegen der beiden wohl bekanntesten Gangs in Los Angeles, den Crips und Bloods. (via)

From the genesis of LA’s gang culture to the shocking, war-zone reality of daily life in the South L.A., the film chronicles the rise of the Crips and Bloods, tracing the origins of their bloody four-decades long feud. Contemporary and former gang members offer their street-level testimony that provides the film with a stark portrait of modern-day gang life: the turf wars and territorialism, the inter-gang hierarchy and family structure, the rules of behavior, the culture of guns, death and dishonor.

Throughout the film ex-gang members, gang intervention experts, writers, activists and academics analyze many of the issues that contribute to South LA’s malaise: the erosion of identity that fuels the self-perpetuating legacy of black self-hatred, the disappearance of the African-American father and an almost pervasive prison culture in which today one out of every four black men will be imprisoned at some point in his life.

Finally the gang members themselves articulate their enduring dream of a better life. They provide CRIPS AND BLOODS: MADE IN AMERICA with its ultimate statement: a message of hope and a cautionary tale of redemption aimed at saving the lives of a new generation of kids, not just in South LA but anywhere in the world that gang violence exists.

Ein Film aus 6000 Gemälden


Khoda from Reza Dolatabadi on Vimeo.

Was wäre, wenn man einen Film machen würde, bei dem jedes Standbild ein Gemälde wäre, dass man sich in dieser Form auch problemlos an die Wand hängen könnte? Diese Idee inspirierte Reza Dolatabadi und heraus kam Khoda. Für diesen fünf minütigen Film wurden mal schnell in zwei Jahren 6000 Bilder gemalt. Die Arbeit hat sich gelohnt. Der Film bzw. die einzelnen Bilder sehen ziemlich schick aus und einige Preise hat er auch noch gewonnen. Ich hab wohl noch bei keinem Film so oft die Pausetaste gedrückt…

Metal Heart – Tilt Shift Video


Metal Heart from Keith Loutit on Vimeo.