Monatliches Archiv: Februar 2010

Termine – Frankfurt, München, Berlin

Screenshot: TeuxDeux – a simple, designy, browser-based to-do app

Die nächsten Wochen und Monate bieten wieder einige interessante Events und Austellungen. Ein paar davon möchte ich euch hier kurz vorstellen. Ich hoffe, dass ich es bald mal wieder nach Berlin schaffe. Die Turmkunst 2010 sieht spannend aus und bietet bestimmt viel Potenzial für schicke Fotos. Die Pecha Kucha Night in Frankfurt hört sich aber auch sehr spannend an und da sie sozusagen um die Ecke stattfindet, werde ich ihr mal einen Besuch abstatten. So, genug gelabert. Hier die Termine im Einzelnen. Read more

Der goldene Bettler von Darmstadt

Der goldene Bettler 1/6

Fotos: Jan Störkel

Ok, Matthias Speck hat sich mit seinem goldenen Bettler zum Thema “Mit recycelter Kunst Geld verdienen” um einen Beitrag bei rebel:art beworben und nicht um einen in diesem Blog. Bigod.net ist zwar nicht rebel:art aber ich finde, dass dieses kleine aber feine Projekt hier nicht unerwähnt bleiben sollte und klaue recycle den Beitrag mal ganz frech.

Ich habe gestern in Darmstadt einen goldenen Bettler installiert. Ursprünglich war das ein Selbstbildnis aus Gips von meiner Freundin für ihr Studium. Als ich das Teil wegschmeißen wollte, kam mir die Idee die Figur nochmal zu benutzen. Die Reaktionen waren teils wie erwartet “Wundern beim Vorbeigehen”, aber zum anderen Teil haben ihn viele gar nicht wahrgenommen oder sogar Geld gespendet, darunter auch welche die das Gold erkannt haben (vielleicht hielten sie ihn für ein Straßenkünstler…). Jedenfalls hat der Bettler in einer Stunde 4,22 Euro verdient! Ich hab dann den Fehler gemacht, die Figur vor nen richtiges Schaufenster zu stellen (obwohl ich die Fotos mit den Schaufensterpuppen super finde), und so hat die Polizei ihn konfisziert. Allerdings war ich da gerade etwas essen und hab das nur noch zum Schluss mitbekommen, leider ohne Kamera. Das war die Story.

2/6

Ein paar Bilder mehr gibt es noch Flickr zu sehen. Würde mich mal interessieren, ob der Bettler immer noch in Polizeigewahrsam ist oder mittlerweile entlassen wurde.

Floating Logos

Floating Logos by Matt Siber

Fotos: Matt Siber

Matt Siber beraubt in seinem Projekt “Floating Logos” Werbetafeln ihrer “Beine” und lässt diese sozusagen über der Erde schweben. Das Projekt ist aufgeteilt in zwei Serien. Während bei Serie I der Fokus klar auf den Schildern an sich liegt, zeigt Serie II diese im Stile der klassichen Landschaftsfotografie in ihrem natürlichen Umfeld.

Elimination of the support structure in the photographs allows the signs to literally float above the earth. In some cases the ground is purposefully left out of the image to further emphasize the disconnect between the corporate symbols and terra firma.

Mit dem Reisebus im Gang-Land oder Bitte nicht aus dem Fenster fotografieren

TAGGED WORLD 4, Sunset Blvd and Alvarado, Los Angeles, California

Foto: Ikurnarsky

Ehemealige Gang-Mitglieder aus South LA wollen das seit Jahrzehnten von gewalttätigen Gangs terrorisierte Gebiet mit geführten Bustouren für jedermann zugänglich machen. Mit großem sozialen Engagement versuchen sie zu reparieren, was sie zerstört haben.

Seit Mitte Januar gehört zu diesem Engagement auch eine zweistündige Bustour durch eben jenes Gebiet, in dem die Bandenkriege zwischen schwarzen und Latino-Gangs so sehr ausuferten, dass lokale Medien von “ethnischen Säuberungen” sprachen.

Mehr Infos gibt es in diesem Artikel bei Zeit-Online.

Dass die Bustouren überhaupt statt finden können, ist einem Waffenstillstand zwischen den größten Gangs zu verdanken. Hier ohne ausdrückliche Erlaubnis reinzufahren wäre glatter Selbstmord.

Shot and edited in 3 hours

Hab eben gerade dieses schicke Video bei Kai entdeckt und muss ihm recht geben. Es ist schon geil was videomäßig, besonders mit den filmenden SLRs, so möglich ist.

It snowed like crazy and I took the opportunity to go out for an hour or so and film myself trying some tricks. Shot and edited in 3 hours. Nothing special, just looks pretty. Riding bmx in the snow is damn near impossible!

Ich kann ebenfalls den Blick in sein Portfolio empfehlen, zeigt es doch, was man mit etwas Kreativität und wenig technischem Aufwand für tolle Videos machen kann, die oftmals ein besseres Feeling rüberbringen als vergleichbare Hightech-Produktionen.

I´m so high…

weezy

Gesehen von Jon DeBoer in Detroit.